Da läuft in Düsseldorf eine der größten Weinmessen Europas und euer Wineblogger hat – als geborener Düsseldorfer – nichts besseres vor, als nach Köln zu fahren? Sozusagen getreu dem Hosen Song: „ Alle fahr´n nach Düsseldorf, nur einer fuhr nach Köln.“ Das ist natürlich Quatsch! Denn wer Köln und den Wineblogger kennt, weiß, dass diese beiden sehr gut miteinander harmonieren und zudem noch Weintechnisch den Riesling … ähhhh das Herz am richtigen Fleck haben. Und zwar im Kölner Weinkeller in Ehrenfeld.


Dieser beherbergt nicht nur ein paar Weinpositionen, sondern über 3.500. Natürlich liegen darunter auch Einzelstücke, aber in der Regel sind es einige mehr pro Position. Von diesen Dimensionen macht man sich im Vorfeld kaum ein Bild. Unglaubliche 13 Meter unter der Erdoberfläche findet man den beeindruckenden und unvergleichlichen Gewölbekeller. Leider oder sollte man sagen – Gott sei Dank – habe ich diesen Weg zu Fuß zurückgelegt, da der Aufzug gerade saniert wird. Aber genau das lässt einen noch einmal mehr realisieren, wo man gerade steht. Das galt auch für meinen 2-Jährigen Sohn, der einfach mit musste und viel Spass an den ganzen Stufen hatte.

Unten angekommen, sieht man sich um und erblickt zur Linken, einen schier endlosen Raum, welcher irgendwo bei den Raritäten seinen Abschluss findet. Auf diesem Weg findet man zu beiden Seiten alles was das Weinherz höher schlagen lässt; Bordeaux, Burgund, Mosel, Rheinhessen und vieles mehr. Wir waren an einem Samstag vor Ort und ich durfte einige Mitarbeiter kennen lernen, welche mir mit höchster Kompetenz und viel Leidenschaft bei jeder Frage weiterhelfen konnten. Auch war ich über die Menge an ge-öffneten und abwechslungsreichen, zum Verkosten bereitstehenden Flaschen überrascht. Kompliment das macht schon einiges her! Quintessens; wir sind natürlich nicht ohne zwei wunderbare Flaschen Wein nach Hause gefahren.

Abschließend kann ich nur wärmstens empfehlen, dem KWK eine Reise abzustatten. Denn diese alten Gewölbe und dies Wein Portfolio inklusive Schaumweinen muss man gesehen haben. Dazu noch einem offenen Ausschank der seines Gleichen sucht und üblicherweise für Weinhändler nicht realisierbar ist! Ja ok, auf der Prowein in Düsseldorf, aber die ist eben auch nur einmal im Jahr.

Salute liebes Kölner Weinkeller Team ich komme wieder.

Euer Wineblogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.