1. 2018 AOC Côtes du Rhône Villages Sablet Grenache Blanc, Viognier, Marsanne, Roussanne, Domaine de Piaugier, Sablet
  2. 2019 Tradition, AOC Côtes du Rhône Grenache Blanc, Marsanne, Roussanne, Viognier Domaine des Gravennes, Suze-la-Rousse
  3. 2019 Belleruche, AOC Côtes du Rhône Grenache Blanc, Roussanne, Viognier, Clairette, Bourboulenc M. Chapoutier, Tain l’Hermitage
  4. 2019 AOC Côtes du Rhône Viognier Château du Trignon, Gigondas
  5. 2018 La Galopine, AOC Côtes du Rhône Roussanne, Marsanne, Viognier Domaine des Escaravailles

Verkostung Nummer zwei des Winebloggers zum Thema Cotes du Rhone Weine. Im oberen Teil findet ihr die „ausgetrunkenen“ Weissweine, welche es auf den Tastingtable des WB geschafft haben. Natürlich dürft ihr dem WB per PN oder auch hier auf meiner Homepage, wie immer Fragen zu diesen Weinen stellen. Er gibt euch auch gerne Auskunft darüber, wo ihr entsprechende Schmuckstücke erhaltet, sollten diese nicht alle bereits ausgetrunken sein 😉

Im folgenden wird sich der Wineblogger kurz und konkret zu den genannten Weinen äußern und er ist sich ziemlich sicher das einige, wenn nicht sogar viele eure Zungen, Gaumen und auch Gemüter erfreuen wird.

Nummero Uno „2018 AOC Côtes du Rhône Villages Sablet Grenache Blanc, Viognier, Marsanne, Roussanne, Domaine de Piaugier, Sablet“ ein toller Viognier. Der WB mag Viognier, er macht in einfach beinahe immer Spaß. Er bringt die perfekte Essenz aus Tiefgründig und Allrounder mit sich, der auch diesen Winzerwein zu einem meiner Favoriten macht.

Wein Nummer zwei „2019 Tradition, AOC Côtes du Rhône Grenache Blanc, Marsanne, Roussanne, Viognier Domaine des Gravennes, Suze-la-Rousse“ ein wenig ruhig, hat noch einige Jahre Zeit. Total verständlich an dieser Stelle, da er ebenfalls blutjung ist mit seinem einem Jahr. Er bringt alles mit sich was ihn zu einem tollen Südrhone Weisswein macht. Reifer Apfel, tolles Süsse-Säure Spiel, mittellanger Abgang.

Wein Nummer drei „2019 Belleruche, AOC Côtes du Rhône Grenache Blanc, Roussanne, Viognier, Clairette, Bourboulenc M. Chapoutier, Tain l’Hermitage“ und klar man kennt sich! Einer der bekanntesten Vertreter der Südrhone und ein riesiges Haus vor allem. Hier stammen einiger der Größten Weiss- sowie Rotweine der Rhone her. Dieser Basis Wein ist toll und kann schon beeindruckten begeistern. Best Value for Money!

No four „2019 AOC Côtes du Rhône Viognier Château du Trignon, Gigondas“ und toller Pfirsich tolle Frucht, tolle süße. Wer alle drei Merkmale unterschreiben kann ist hier richtig.

Last one und der absolute Wahnsinn „2018 La Galopine, AOC Côtes du Rhône Roussanne, Marsanne, Viognier Domaine des Escaravailles“. Gibt es Weissweine von der Südrhone die gemacht sind wie große und der WB mein wirklich Große Burgunder? Ja diese gibt es und dieser hier ist einer davon. Chapeau!

Der Wineblogger hofft, dass euch seine persönlichen Worte und Empfehlungen weitergeholfen haben, euren Traumwein oder Essens-Wein Paarung zu finden. Braucht ihr noch Weitere Informationen dann lasst es den WB gerne wissen.

Euer Wineblogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.